Zipfelrock aus altem T-Shirt

28. Oktober 2015 With: No Comments
0

Ich habe ein altes Longshirt von meiner besten Freundin geschenkt bekommen und daraus einen Mini-Rock genäht. Das Shirt ansich war schön, aber es war mir leider zu kurz. Den zipfeligen Saum fand ich toll, daher beschloss ich, daraus einen Rock zu nähen. Da das Shirt von der Breite her bereits ungefähr passte, musste ich es nur abschneiden, eine Passe hinzufügen und umnähen. Die Tallienbänder des Shirts habe ich als Gürtel mit verarbeitet.

Die Passform

Wäre es nicht fast zu einfach, wenn man ein Shirt einfach in zwei Teile schneiden könnte – Und schon hätte man einen kurzen Rock und ein bauchfreies Top? Allerdings – Wenn es so einfach wäre, würde es nicht mehr so viel Spaß machen.

Bevor ich das Shirt also zerschnitt, musste ich mir darüber klar werden, wie Sitz und Länge des späteren Rocks aussehen sollten. An Länge wollte ich so viel herausholen wie möglich, da ich ja recht groß bin und der Rock nicht zu knapp werden sollte. Das Shirt selbst war um den Hüftbereich herum recht weit geschnitten. Daher benötigte ich auf jeden Fall einen Bund für den Rock. Einfache Gummibündchen sind allerdings alles andere als vorteilhaft, besonders bei kurzen Kleidungsstücken. Daher entschied ich mich für eine Passe. Als Vorlage habe ich ein altes Schnittmuster verwendet, aus dem ich schon dutzende Röcke genäht habe. Diese Form der Passe steht fast Jedem gut und lässt sich gut mit allen Stoffen verarbeiten.

Der Zuschnitt

Nun da ich wusste, welche Teile ich brauchte, ging es ans Zuschneiden. Ich schnitt das Shirt auf Rocklänge einfach ab. Aus dem übrigen Stoff habe ich die Passe zugeschnitten. Hier musste ich etwas basteln, da der Stoff nur knapp für die beiden Teile der Passe reichte. Das hintere Teil besteht aus drei Stoff-Teilen. Die im Bild sichtbare graue Spitze wollte ich eigentlich für die Passe verwenden, leider hat der Stoff hierfür nicht gereicht.

Einfacher Zipfelrock aus altem T-Shirt

Am Shirt waren auf Tallienhöhe zwei Bindebänder. Diese habe ich abgeschnitten, da ich sie gut als dekorativen Gürtel für den Rock verwenden konnte.

Zusammennähen

Wie das beim Nähen so ist, benötigt das Planen, Vorbereiten und Zuschneiden meist mehr Zeit, als das eigentlichte Nähen selbst. Bei diesem Rock ging das sehr schnell von statten. Genäht habe ich den Rock mit meiner kleinen Overlock-Maschine. Damit lässt sich leichter Jersey am einfachsten verarbeiten. Das Ergebnis seht ihr hier:

Zipfelrock selber nähen

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Theresia

Le me

Metalhead, Näh-Junkie, Crazy Cat Lady: Auf jeden Fall immer Fasching im Kopf

Sovori.de auf Pinterest:

  • Follow Me on Pinterest