Partydress in Türkisblau

7. Mai 2018 With: No Comments
0

Knielanges Kleid mit Vintage Inspiriertem Schnittmuster

Hier habe ich für Euch einen älteren Beitrag recycelt und mit neuen Fotos ergänzt. Dieses Kleid habe ich im Sommer 2014 für die Hochzeit meiner besten Freundin genäht und seitdem schon zu einigen Anlässen getragen.

Pünktlich zur Hochzeit meiner besten Freundin Ende Juni 2014 musste ein passendes Kleid her. Da es sich um eine sehr konservative Hochzeit in der Kirche handelte und ich die Trauzeugin war, kam ein Gothic-Kleid eher nicht in Frage. Außerdem sollte es Ärmel haben, weil ich es ganz unschön finde, über einem hübschen Abendkleid ein hässliches Jäckchen tragen zu müssen. Morgens und Nachts ist es auch im Sommer einfach zu kalt für Schulterfrei oder Ärmellos. Ich entschied mich für das Schnittmuster 7600-S von Simplicity, weil es elegant ist, aber trotzdem nicht zu schick um es auch mal zu einer Grillparty zu tragen.

Das Kleid besteht aus Chiffon. Über die Bezeichnung der Farbe kann man streiten. In hellem Licht leuchtet der Stoff hell türkisfarben, bei etwas gedämpfterer Beleuchtung sieht er allerdings eher petrolblau aus. Ursprünglich wollte ich mir ja einen babyblauen Stoff kaufen, wurde dann aber zu diesem Farbton überredet. Im Nachhinein bin ich auch sehr glücklich mit dieser Farbe. Der Stoff ist fließend und trotzdem erstaunlich leicht.

Polyester Chiffon Türkis Blau

Für die nötige Blickdichte ist das Oberteil zweilagig genäht, auch der Unterrock besteht aus dem Chiffon. Besonders toll war, dass ich so keine unbequeme Futterseide in einer passenden Farbe suchen musste und der Unterrock auch beim Sitzen oder tanzen unsichtbar ist.

Nach dem Zuschneiden wird als erstes das Oberteil genäht. Da dies das erste Mal war, dass ich nach einer Simplicity-Nähanleitung genäht habe, fiel mir gleich auf, dass die Nahtzugaben hier im Schnittmuster enthalten sind. Das war Anfangs beim Zuschneiden etwas ungewohnt, erwies sich aber im Laufe des Nähens als äußerst praktisch.

Das Oberteil sieht kompliziert aus, war aber reicht einfach zu nähen. Die Passe der Taille und der Innenteil des Ausschnitts wurden mit Vlieseline verstärkt, was das Nähen auch sehr vereinfacht hat. Der Stoff war etwas krabbelig, ließ sich aber mit genügend Tape und Stecknadeln ganz gut verarbeiten.

Ansich ist bei der Nähanleitung zum Kleid kein Unterrock vorgesehen. Da mein Stoff allerdings leicht durchsichtig war, brauchte ich noch etwas für untendrunter. Anfangs wollte ich einen Unterrock aus Futterseide einnähen, entschied mich aber dann für eine doppelte Lage Chiffon. Der Stoff ist so leicht, dass er sich sehr gut doppelt verarbeiten lässt. Auf diese Weise wurde der Unterrock auch unsichtbar, beim Sitzen, Tanzen oder im Wind (Ja, es war windig bei der Feier 😉 ) hat es ausgesehen, als wäre es nur eine Schicht Rock.

Mit dem Reißverschluss musste ich bei diesem Kleid kämpfen. Grund dafür war das Fehlen eines Spezialfüßchens für verdeckte Reißverschlüsse, welches ich für meine alte Nähmaschine besaß. Ich wusste gar nicht mehr, wie ich so einen Reißverschluss ohne Spezialfüßchen richtig einnähen soll. Beim ersten Versuch ging das komplett daneben. Ich musste den Reißverschluss komplett heraustrennen und nochmal einnähen.

Verdeckter Reißverschluss in Türkisblau

Einen Reißverschluss einzunähen ist nicht so einfach – Und manchmal geht es auch schief

Wie man einen schlecht eingenähten Reißverschluss korrekt heraustrennt und richtig einnäht, zeige ich euch in einem anderen Beitrag

Das Ergebnis dieses Nähprojekts kann sich sehen lassen. Es hat die Hochzeit gut überstanden und sich als recht robust herausgestellt. Danach musste ich es allerdings erstmal reinigen lassen und gut bügeln. Getragen habe ich es seitdem einige Male zu unterschiedlichsten Anlässen.

Man kann es sowohl zu eleganten Anlässen als Abendkleid oder auch einfach als normales Sommerkleid zu Sandalen tragen. Durch die Ärmel kann man es auch an kühleren Abenden anziehen, ohne zu frösteln.

Knielanges Kleid mit Vintage Inspiriertem Schnittmuster

Wie man unschwer erkennt trage ich das Kleid auf den neuen Fotos zu klassischen schwarzen Pumps, ohne Schmuck und Schnickschnack. Auf der Hochzeitsfeier damals habe ich es mit einem schwarzen Top, einer passenden Kette und schwarzen Peeptoes getragen. Leider gab es keinen Hochzeitsfotografen, daher sind das die einzigen Bilder von mir in dem Kleid die ich noch habe:

Kleid für Trauzeugin selber nähen

 

    Comments are closed.